Trockenhauben

Standtrockenhauben
Diese kennt man aus dem Friseursalon. Die eigentliche Trockenhaube sitzt auf einem beweglichen Stativ und man setzt sich unter die glockenförmige Haube.
Oftmals haben die Stative unten Rollen, damit man die Trockenhaube an einen gewünschten Ort stellen kann.
Moderne Standtrockenhauben haben statt der Glockenform, unter der sich einige Menschen nicht wirklich wohl fühlen, heute eher Arme, die den Kopf umschließen, aber nicht über das Gesicht hängen.

Wandtrockenhauben
Ebenfalls aus dem Friseursalon bekannt, kann man Wandtrockenhauben an der Wand befestigen. Ansonsten sehen Sie aus und funktionieren wie Standtrockenhauben.
Seid Ihr Euch ganz sicher, dass Ihr Eure Trockenhaube immer an der selben Stelle haben und niemals bewegen wollt, könnt Ihr über den Kauf einer solchen Haube nachdenken.

Schwebehauben
Viel handlicher und deswegen auch für zu Hause zu empfehlen, sind die Schwebehauben. Oftmals sind dies leichte, textile Hauben, die einfach nur über den Kopf gezogen werden können.

Ein oder zwei Elektromotoren saugen Luft an und blasen diese dann aufgeheizt gleichmäßig auf Eure Haare.

Viele dieser Modelle funktionieren haben ausreichend lange Kabel, so dass man während des Trocknens auch noch flexibel ist und zum Beispiel gemütlich auf der Couch liegen, oder sogar diverse Hausarbeiten in Nähe einer Steckdose verrichten kann.

Vorteile von Trockenhauben
Im Gegensatz zu Haartrockner, arbeiten Trockenhauben mit sanftem Luftgebläse.

show blocks helper

Hersteller